lustige Fakten über die LED

Fakten

8 Fun Fact´s über die LED

Einer der häufigsten Gründe für die Anschaffung einer LED-Leuchte ist die Energieersparnis. LEDs weisen je nach ihrem Einsatzgebiet und ihrer Nutzung eine unglaublich lange Lebensdauer auf. Dabei verbrauchen sie nur den Bruchteil eines herkömmlichen Leuchtmittels.

Tatsächlich lässt die LED die älteren Beleuchtungstechnologien wie die Glühlampe oder Leuchtstofflampen längst hinter sich. Obwohl Sie sicherlich so manches über LED-Beleuchtungen gewusst haben, sind hier ein paar lustige Fakten über diese innovative Technologie, die Ihnen wahrscheinlich noch nicht bekannt waren.

„Ein seltsames Phänomen."

Das waren die Worte, die Henry Joseph Round im Jahr 1907 sprach. Nachdem er eine elektrische Spannung an einen Kristall anlegte, gab dieser wiederum ein „gelbliches Licht” ab. Das war der allererste dokumentierte Fall von Elektrolumineszenz – die Emission von Licht aus einem festen Material durch das Anlegen einer elektrischen Spannung.

1962

Das Jahr, in dem die allererste LED von dem Professor Nick Holonyak erfunden wurde. Zu diesem Zeitpunkt war er bei General Electric im Elektroniklabor beschäftigt.

DC, aber nicht AC

Im Gegensatz zu Glühbirnen werden Leuchtdioden mit Gleichstrom (DC) und nicht mit Wechselstrom (AC) betrieben. Sie sind DC, aber nicht AC.

50.000 Stunden

Das ist die minimale Lebensdauer von hochwertigen LED-Leuchten. Selbst nach Ablauf dieser Zeit, leuchten LEDs mit 80% ihrer Lichtstärke noch bis zu 100.000 Stunden weiter. Wie hoch der Lichtstromrückgang genau ist, wird vom Hersteller angegeben. In diesem Beispiel wäre die Bezeichnung der Leuchte: Lebensdauer 50.000H L80.

40 Café Latte

Wenn Sie eine Glühbirne durch eine LED ersetzen, können Sie sich durch die jährlich eingesparte Energie bis zu 40 Café Latte kaufen. Alternativ können Sie mit der eingesparten Energie auch täglich eine Mahlzeit in der Mikrowelle für 2 Minuten erwärmen.

weniger Insekten

LED-Leuchten locken aufgrund ihres Lichtspektrums weniger Insekten an, als herkömmliche Lichtquellen. Insektenaugen haben eine andere spektrale Empfindlichkeit als das menschliche Auge.

40% mehr Pflanzenwachstum

Mit einer LED-Beleuchtung in der geeigneten Wellenlänge lässt sich das Pflanzenwachstum um bis zu 40 % steigern. Verschiedene Wellenlängen sprechen dabei unterschiedliche Pflanzenmerkmale an. Zum Beispiel unterstützt Deep Blue (450nm) die Entfaltung der Blüte, während Far Red (730nm) das Stammwachstum positiv beeinflusst.

32.256

So viele LEDs erhellen jedes Jahr den sogenannten Zeitball (Time Square Ball) in New York. Er wird jedes Jahr in der Silvesternacht auf den Times Square herabgesenkt.